alsa-hundewelt verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit der Nutzung unseres Onlineshops stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen
Sie haben Cookies in Ihrem Browser deaktiviert. Um unseren Shop im vollen Umfang nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Cookies in Ihrem Browser. Mehr Informationen
Der alsa Food-Scout – In nur drei Schritten das optimale Futter für Ihren Hund finden. Jetzt die individuelle Futterempfehlung testen.
JetCare

JetCare Anti-Bell-System

1 Bewertung
Wirkt in gleicher Weise wie der JetCare Trainer nach dem Überraschungsprinzip weitere Informationen ...
Bestell-Nr.: 211604
119,00
inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
Teile dieses Produkt:

Produktbeschreibung

Das JetCare Anti-Bell-System wirkt in gleicher Weise wie der JetCare Trainer nach dem Überraschungsprinzip ("disruptiver Reiz"). Es wurde entwickelt, um unerwünschtes Bellen unter Kontrolle zu bekommen. Sobald der Hund bellt, wird vom Gerät eine kalte Sprühwolke abgegeben, die den Hund dermaßen überrascht, dass er sofort das Bellen einstellt. Der Hund ist, wenn er das Sonderhalsband trägt, also ruhig und aufmerksam und kann seine Energie für normale Aktivitäten einsetzen.

Das JetCare Anti-Bell-System besteht aus:
  • dem Anti-Bell-Gerät
  • einem verstellbaren Halsband
  • einer Batterie+ einer Nachfüll-Spraydose
  • einer Info-Broschüre

Entsorgungshinweis - Batterien und Akkus umweltgerecht entsorgen

Variante

Bestell-Nr. Preis Lieferbar?  
211604 119,00 *
Artikel sofort lieferbar. Lieferzeit: ca. 1 – 3 Tage. (Ausgenommen sind Wochenenden und Feiertage)**
Artikel nicht im Lager vorhanden. Lieferung innerhalb von 21 Tagen. Bei längeren Lieferzeiten oder individuell hergestellten Produkten (z.B. Kofferraum-Auskleidungen) setzt sich unsere Kundenberatung mit Ihnen in Verbindung.**

Kundenrezensionen
1 Bewertung

Wirkt
Von Barry und Nala, geschrieben am 29.03.2015

Vorweg, wieso ein Stern weniger, das auffüllen ist etwas schwierig, aber vielleicht braucht das ein wenig Übung. Jetzt ist die Kartusche leer und wir sind grad am Anfang. Bellen traut er sich jetzt nicht mehr wenn er das Teil um hat. Also man sollte es schon erst mal unter Aufsicht "trainieren". Barry ist sehr sensibel, aber das ständige Bellen geht auch nicht. Das war meine letzte Hoffnung. So kann ich ihm jetzt zeigen, was ich von ihm will, weil er aufhört zu bellen und auf mich schaut, was will ich von ihm. So kann ich ihm sagen, sei ruhig, dann ist alles gut. Das hat er schnell kapiert und mit ein wenig Übung klappt das dann sicher auch ohne dem Trainer. Ich hatte vorher keine Chance an ihn ran zu kommen um ihn zu erziehen wenn er gebellt hat.

Alle Kundenrezensionen ansehen

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren