GRATIS Versand²
Jetzt 5,90 € sparen!
Schutzhalsbänder für Hunde.

Zecken- und Flohhalsbänder für Hunde

Damit Ihr Liebling optimal vor Zecken, Flöhen und anderen Parasiten geschützt ist, bietet sich ein Anti-Parasiten-Halsband an. Unsere Zeckenhalsbänder nutzen ausschließlich natürliche Wirkstoffe, die Ungeziefer abwehren und komplett unbedenklich für den Hund sind.

Zeckenhalsbänder und Flohhalsbänder für Hunde

Anti-Parasit Hundehalsbänder online kaufen

Wenn der Sommer kommt, kommen auch die Zecken. Diese und andere kleine Parasiten wie zum Beispiel Flöhe sind nicht nur lästig, sondern können auch Krankheiten übertragen. Eines der bewährtesten Mittel im Kampf gegen Zecken und Flöhe sind Zeckenhalsbänder für Hunde. Es handelt sich dabei um spezielle Halsbänder, die mit bestimmten Stoffen imprägniert sind, die Zecken und Flöhe fernhalten. Diese Substanzen werden kontinuierlich und in gleichmäßigen Mengen freigesetzt und verteilen sich über die Haut und das Fell des Hundes. Die Verbreitung erfolgt über die natürlichen Hautfette des Hundes über den gesamten Körper. Dadurch entsteht eine Art Schutzschild auf Haut und Fell Ihres Vierbeiners, der Zecken, Flöhe und andere Parasiten erfolgreich abwehrt.

Zecken- und Flohhalsbänder für Hunde bei alsa-hundewelt kaufen

In unserem Shop finden Sie Zecken- und Flohhalsbänder für Hunde mit natürlichen Wirkstoffen. Dank dieser natürlichen Stoffe wie Neem-Öl, Orangenterpenen oder Geraniol sind die Halsbänder komplett unbedenklich und auch für junge Hunde und Welpen geeignet. Die Anti-Parasiten-Wirkung des Halsbandes hält je nach Produkt etwa zwei bis drei Monate an, sodass Ihr Hund langfristigen Schutz vor Zecken, Flöhen und Co. erhält. Bei einigen unserer Produkte können Sie passende Nachfüllpräparate kaufen, sodass Sie den Parasitenschutz immer wieder erneuern können. Im besten Fall trägt Ihr Hund das Halsband rund um die Uhr, damit der natürliche Schutz effektiv wirken kann. Lediglich zum Schwimmen oder Baden sollte das Halsband abgelegt werden.

  • Lange Wirkung
  • Zuverlässiger Schutz
  • Bequemer Sitz
  • Gegen Zecken, Flöhe und weiteres Ungeziefer
  • Natürliche Wirkstoffe
  • Auch für Welpen geeignet

Sind Zeckenhalsbänder für alle Hunderassen geeignet?

Grundsätzlich können Anti-Zecken-Halsbänder bei den meisten Hunderassen eingesetzt werden, vor allem, wenn die Hundehalsbänder mit natürlichen Wirkstoffen versehen sind. Teilweise kann es allerdings einige spezifische Anforderungen geben: Bei kleineren Hunden muss womöglich die Länge des Halsbands angepasst werden, während bei größeren Rassen auf eine ausreichende Wirkstoffkonzentration geachtet werden sollte. In der Regel finden sich in der Produktbeschreibung Angaben zur Länge, Wirkstoffkonzentration und für welche Hunderassen und -größen sich das Halsband eignet. Bei Hunden mit besonders dichtem oder langem Fell kann es gegebenenfalls etwas schwierig sein, das Halsband so anzubringen, dass der Wirkstoff direkt mit der Haut in Berührung kommt und seine volle Wirkung entfalten kann.
Auch wenn Zeckenhalsbänder und Flohhalsbänder für die meisten Hunderassen eingesetzt werden können, sollten stets individuelle Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und Lebensumfeld in die Entscheidungsfindung einbezogen werden.

Wie lange wirkt ein Zeckenhalsband?

In der Regel beträgt die Schutzdauer eines Zeckenhalsbands für Hunde zwei bis drei Monate. Diese Zeitangabe kann jedoch je nach Marke und Modell des Halsbands sowie den Umweltbedingungen, denen Ihr Hund ausgesetzt ist, variieren.
Die Wirkdauer ist meist auf der Verpackung des Produkts oder in der Gebrauchsanweisung angegeben. Achten Sie darauf, das Halsband nach Ablauf der angegebenen Wirkdauer rechtzeitig zu ersetzen, um einen kontinuierlichen Schutz zu gewährleisten.
Zeckenhalsbänder sind darüber hinaus nicht zwingend das ganze Jahr über notwendig. In den kälteren Monaten sind viele Parasiten beispielsweise weniger aktiv und stellen kaum ein Risiko dar. Je nach Wohnort und Klima kann es daher sinnvoll sein, das Halsband in den Wintermonaten abzunehmen.

Zeckenschutz: Halsband vs. Spot-on

Als Hundebesitzer möchten wir unseren vierbeinigen Freunden einen optimalen Schutz vor Parasiten bieten. Hierbei stellt sich die Frage: Ist das Zeckenschutzband oder die Spot-on-Methode effektiver? Beide Methoden haben ihre Vor- und Nachteile.
Das Zeckenhalsband bietet einen kontinuierlichen Schutz für den Hund, da es dauerhaft getragen wird. Es setzt über einen längeren Zeitraum hinweg Wirkstoffe frei, die Zecken und andere Schädlinge fernhalten. Ein weiterer Vorteil ist, dass es nicht von Wasser oder Regen abgewaschen werden kann. Allerdings kann es bei empfindlichen Hunden zu Hautreizungen kommen und nicht alle Tiere mögen es, das Halsband jederzeit zu tragen.
Bei der Spot-on-Methode wird eine Flüssigkeit direkt auf die Haut zwischen den Schulterblättern des Hundes aufgetragen. Diese Methode ist besonders einfach in der Handhabung und bietet ebenfalls einen effektiven Schutz gegen Zecken und andere Parasiten. Allerdings muss die Anwendung in regelmäßigen Abständen wiederholt werden und der Kontakt mit Wasser sollte nach der Anwendung vermieden werden.
Letztendlich hängt die Wahl der Methode von den individuellen Bedürfnissen Ihres Hundes ab – hierbei können Sie sich beispielsweise vom Tierarzt beraten lassen.